Global

Einführung

One World in Dialogue, wie die internationale Arbeit von emerge heißt, ist ein globaler Gesprächsraum für Menschen mit großem Interesse an der Transformation kultureller Konflikte durch die Kraft des Dialogs. Es handelt sich dabei um eine neue Form von Aktivität, die in ihrer kreativen Reibung über die Polarisierung der Gegensätze hinausgeht, welche die meisten Bemühungen, Veränderung zu schaffen, bisher charakterisiert. Wir sind überzeugt, dass wir als Teil globalen Wandels einen Bewusstseinswandel in uns selbst unterstützen müssen – globaler Wandel wird nicht stattfinden, wenn wir nicht auf neue Weise zusammenkommen, jenseits dessen, was uns normalerweise trennt.

One World in Dialogue versucht, Räume für “herrschaftsfreie Kommunikation” zu schaffen, die Jürgen Habermas als wesentlich für die Gesundheit und Lebendigkeit des sozialen und politischen Lebens erachtete. Gemeinsam, jenseits alter Hierarchien und jenseits unseres Getrennt-Seins, wollen wir eine Kultur geteilter Lebendigkeit kultivieren, die den Boden bereitet für ganz neuartige Möglichkeiten der Veränderung.

One World in Dialogue stellt den Raum für ein globales Gespräch dar, bringt Denker und “Changemaker” dazu, sich über kritische Themen gemeinsam auszutauschen und hilft den Einzelnen, die Fertigkeiten und Fähigkeiten zu entwickeln, um sowohl Einheit als auch Verschiedenheit in einem Gesprächsraum halten zu können. 

Aktuelle Angebote

The Power of We

Ein 6-monatiger Kurs zur neuen Wir-Kultur

Mit Elizabeth Debold & Thomas Steininger

ab 10. Februar bis Juni 2019

Dieser virtuelle Kurs bietet eine Einführung und Vertiefung in das Potenzial neuer Wir-Räume, in denen zwischen Menschen eine Kreativität, Weisheit und Lebendigkeit erfahrbar wird, die ein verwandeltes Sein und Handeln in der Welt möglich macht. 

Neben Elizabeth und Tomas Steininger, die seit über 25 Jahren mit diesen Möglichkeiten zwischen Menschen arbeiten, werden hochkarätige Experten die Erkenntnisse ihrer Wir-Arbeit vermitteln, darunter Eugene Pustoshkin, Francois Demange, Rosa Zubizzareta, Patricia Albere, Nuno da Silva und Olen Gunnlaugson. Für deutschsprachige Teilnehmer gibt es das Angebot von Arbeitsgruppen in deutscher Sprache, die es erleichtern die Tiefe des Wir ohne sprachliche Schwierigkeiten zu vertiefen. Dieser Teil des Kurses startet am 10. Februar mit einer Einführung.

One World in Dialogue -

The Global Dialogue Lab

WHAT CAN WE DO? WHAT’S THE POTENTIAL OF COMING TOGETHER?

A free, open forum
First Friday of each month, 5 pm (CET)

Connect with leading activists and like-minded people from all over the world who are asking deep questions about social change and how we respond to the rapidly changing world we are in now. Sign up to receive instructions on how to access our Zoom videoconference room and our archive of past recordings (featuring Charles Eisenstein, Shelley Sacks, Leymah Gbowee and more).

Vergangene Angebote

One World Bearing Witness

A 24-hour global meditation vigil

With Thomas Steininger and Elizabeth Debold

December 8th - 9th 2018

Join thousands of concerned, caring people globally for a free 24-hour meditation vigil to bear witness to the joy and suffering on our beautiful planet. From December 8th to 9th, 2018, using the latest interactive video technology, you can take a deep dive into meditative stillness to create a global field in which we can bear witness together and hold the trouble and trauma of this world in wholeness.

One World Bearing Witness

Free seminars 2018

Free monthly workshops

Bearing witness is a sacred and transformative practice. In these free workshops, we explore how bearing witness changes us and changes the world. Going deep into the act of bearing witness, we will develop our capacities to collectively hold the whole of our humanity, light and dark. These seminars are highly interactive and experiential. You are welcome to be involved or to watch and take it all in.

One World Bearing Witness
A 24-hour global meditation vigil

With Thomas Steininger and Elizabeth Debold

December 2017

To learn more, visit the website:www.oneworldindialogue.com →