9. Neujahrs-Retreat

Über den Jahreswechsel die gelebte Vision eines neuen Menschen in sich und in der Gemeinschaft entdecken

9. online-Neujahrs-Retreat als Internationales angebot
Verbunden: weltweit und lokal

vom 28. Dezember 2021 bis 2. Januar 2022 

In einem fünftägigen Meditations-Retreat sich der Quelle des Seins bewusst werden, eine stärkere Sensibilität für das subtile lebendige Feld zwischen uns entfalten und die gelebte Vision eines neuen Menschen in sich und in der Gemeinschaft entdecken.

Das Retreat ist für alle offen

Dieses Retreat ist für alle, die eine tiefe Sehnsucht danach spüren, das Mysterium im Kern des Lebens und unseres Selbst zu entdecken und daraus zu leben. Für ernsthafte Anfänger kann es die Möglichkeit einer Öffnung sein, um die Quelle von Vertrauens und Leichtigkeit zu erfahren. Für geübte Meditierende bietet das Retreat die Möglichkeit, sich in das zu vertiefen, was jenseits des Verstandes liegt.

Gestaltung des Retreats

Du kannst selbst entscheiden, wie lange du teilnimmst. Der Meditationsplan ist so angelegt, dass Menschen aus der ganzen Welt sich bis zu sechs Stunden pro Tag einloggen und teilnehmen können. Wir planen auch, den Meditationsraum bei Zoom 24 Stunden lang „offen“ zu halten, damit du jederzeit kommen und meditieren kannst. 

Loheland

Loheland wurde vor 100 Jahren von den beiden Gymnastiklehrerinnen Hedwig von Rohden und Louise Langgaard als eine der ersten deutschen Frauen-Communities in den waldreichen Hügeln der Rhön gegründet, um gemeinsam als Frauen selbstbewusst, stark und eigenständig im Leben zu stehen. Ein wunderbarer Ort, um in Offenheit, Positivität und Naturverbundenheit die gelebte Vision eines neuen Menschen in sich und in der Gemeinschaft zu entdecken. Mehr Infos findest du im Artikel Frauensiedlung Loheland – Eine neue Generation Weib vom 4.7.2019 oder im LOHELAND19 – Archive in Progress. Loheland ist heute ein gemeinnütziger Bildungsträger mit Kindergarten, Schulen, Tagungsprogramm und verschiedenen Ausbildungsberufen. Neben einer Vielzahl von Bildungsangeboten gibt es in Loheland ein Café, einen Laden mit Erzeugnissen aus der eigenen Demeter-Landwirtschaft, eine Schreinerei, das Tagungshotel Wiesenhaus und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.
Fotos: Loheland-Stiftung www.loheland.de  und Mike Kauschke

Unsere Retreats sind ko-kreativ

Es gibt weder einen Guru noch den Fokus auf eine spezielle lehrende Person. Im Mittelpunkt steht der Respekt vor den Erfahrungen, der Würde und dem potenziellen Beitrag jedes Einzelnen. Thomas Steininger und Elizabeth Debold leiten und begleiten das Retreat, die Lernerfahrung entsteht aber vor allem aus der Gemeinschaft, in der die Teilnehmenden ihre Erkenntnisse und Erfahrungen teilen und darauf aufbauen. 

Im Dialog mit

Thomas Steininger und Elizabeth Debold

Thomas und Elizabeth haben über 30 Jahre Erfahrung als Meditierende und unterstützen seit 20 Jahren Andere bei der Entwicklung ihrer Fähigkeit, zu meditieren. 

Thomas ist  Philosoph und spiritueller Mentor, der sich in die Meditationspraxis und die Erforschung der Evolution des menschlichen Bewusstseins vertieft hat, insbesondere in den gegenwärtigen Übergang von einer hyperindividuellen Ich-Kultur zu einem co-bewussten Wir. Er hat die emergent dialogues als eine dialogische, fortschrittliche Praxis  der bewussten Kommunikation mitbegründet und weiterentwickelt.

Elizabeth ist Entwicklungspsychologin mit einer Leidenschaft für die Evolution unserer Menschheit. Ihrer Erfahrung nach bietet das Schaffen von bewussten Wir-Räumen durch Dialog eine neue Möglichkeit, uns selbst als verkörperte Menschen zu verstehen. Sie gründete One World in Dialogue, um ein neues globales Bewusstsein für Einheit in Vielfalt und Vielfalt in Einheit zu schaffen.

Unverbindliches Interesse oder Fragen zum
Neujahrs-Retreat?

Newsletter bestellen

Ich möchte regelmässig Informationen erhalten:

ANMELDEN