Was ist das HigherWe?

Das HigherWe ist eine gemeinsame spirituelle Praxis, die die Entstehung einer intersubjektive Intelligenz zwischen Menschen fördert. Dabei wird das ko-kreative Potenzial der Gruppe, das sich in der Praxis entfaltet, mehr und mehr zu einer Quelle des Lernens und Entdeckens. Das Fundament für diese Praxis bilden die Meditation und die Erfahrung der »Prior Unity«, des immer schon bestehenden Einsseins allen Lebens. Dieses Nichtgetrenntsein wird zur Quelle eines erwachenden Feldes zwischen den Menschen, die bereit sind, rein persönliche Ziele zugunsten der lebendigen Verwirklichung einer Ganzheit hinter sich zu lassen, die ihren Ausdruck in der gemeinsamen Kreativität und Lebendigkeit findet.

Das HigherWe ermöglicht einen neuartigen nächsten Schritt in der menschlichen und kulturellen Entwicklung. Es lädt Menschen dazu ein, sich aus dem Bann der Selbstbezogenheit zu befreien, um ihre Individuation in den Prozess der Transindividuation zu überführen. Transindividuation baut auf der Errungenschaft unserer Individualität – unserer Eigenverantwortlichkeit und unserer Wahrnehmungsfähigkeit – auf und geht über sie hinaus.

Das HigherWe entwickelt die Fähigkeit, intuitiv die Ganzheit und Lebendigkeit eines immer gegenwärtigen, intersubjektiven Feldes zwischen uns wahrzunehmen. Sobald wir uns dieses Feldes bewusst werden, entsteht eine neue Qualität des Zusammenseins und der Kooperation. Mit ihr entsteht die Möglichkeit einer sehr subtilen und tiefen Ko-Kreativität. Diese Ko-Kreativität bildet die Grundlage für eine neue Kultur tiefer Bezogenheit, in der Nichtgetrenntsein und Anderssein nicht mehr als Polarität wahrgenommen werden, sondern eine neue, höhere Synthese erreichen.

Das HigherWe Lab, die Seminare und das Training unterstützen Sie dabei, wesentliche Fähigkeiten zu entwickeln, mit denen Sie eine neue Ebene der Ganzheit und Tiefe entfalten und leben können.

Insbesondere können Sie:
• die subtile und heilige Emergenz eines lebendigen Feldes intersubjektiven Bewusstseins erleben
• größere Tiefe und Klarheit in der Praxis der Meditation kultivieren, um die Vergegenwärtigung der »Prior Unity«, des immer schon bestehenden Einsseins allen Lebens, zu unterstützen
• das tiefste Erleben der Nichtgetrenntheit in den Alltag integrieren
• eine Sensibilität zum Erspüren der Richtung und der innewohnenden Intelligenz subjektiver Felder entwickeln
• die Bedeutung einer Grundhaltung erkennen, die eine Prozessperspektive einnehmen kann und von einem Prozessbewusstsein geprägt ist
• in Resonanz mit der Richtung und Intelligenz des intersubjektiven Feldes reagieren und sprechen
• die historischen, philosophischen und evolutionären Kontexte für das Entstehen des HigherWe sowie anderer Praktiken und Prozesse zur Kultivierung von »Wir-Räumen« verstehen
• mit dem Hervorbringen der Emergenz in einem ko-kreativen Feld experimentieren
• die Beziehungen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen transformieren, damit überall mehr Ko-Kreativität möglich wird
• gemeinsam mit anderen das Wachstums eines lebendigen HigherWe-»Biotops« unterstützen und erforschen